Blog

Uns wurde nicht die Pistole auf die Brust gesetzt

12.12.2017

Auch wenn es hier im weitesten Sinne um Pistolen geht - keine Sorge, mit Waffengewalt wurden wir hier nicht um Unterstützung gebeten.

Der Anruf

Es war schon kurz vor Feierabend, als mein Telefon klingelte und eine freundliche Stimme sich am anderen Ende meldete.

"Herr Hagelberg, ich benötige eine Gewindelehrdorn und einen Gewindelehrring für die Abmessungen 0,670"-36 UNS 2-B und 0,562"-36 UNS 2-B, können Sie mir da weiter helfen?" Die Maße kamen mir recht ungewöhnlich vor und ich hakte nach, bei welchen Bauteilen solche Abmessungen vorkommen. "Waffen" kam es sprichwörtlich, wie aus der Pistole geschossen. "Genau genommen sind es Pistolen", so mein Telefonpartner. Da fasste ich doch mal genauer nach, ob das auch alles legal sei.

Er erklärte mir, dass alles ganz legal ist. Er hat einen Betrieb, in dem Sport- und Jagdwaffen gefertigt werden. Zum großen Teil sind es Spezialanfertigungen für das Inn- und Ausland. Oh, Spezialanfertigungen, dachte ich spontan  - kommt mir irgendwie bekannt vor ;-)

Ein kurzer Blick auf seine Webseite, sowie den Verband der deutschen Büchsenmacher und Waffenhändler wo er Mitglied ist, und alle Zweifel meinerseits waren beseitigt.

Die Details

Wir haben dann die Details seiner Anfrage besprochen. Die Maße waren richtig, da es sich um Waffen für den amerikanischen Markt handelt, deshalb die (für mich) ungewöhnlichen Maße.

Er sagte mir weiterhin zu, je ein Musterteil der Waffe mit dem entsprechenden Gewinde und passenden Gewindebohrern zur Verfügung zu stellen, damit der Lehrdorn und der Lehrring daran angepasst werden können.

Recherche im HPW-Expertenpool

Ich machte mich nach dem Eintreffen der Musterteile direkt an die Arbeit und suchte nach einem passenden Hersteller, der trotz Spezialanfertigung auch kurzfristig helfen kann.

Der Hersteller war schnell gefunden, das Angebot an der Kunden erstellt und der Auftrag vo m Kunden keine 24 Stunden später im Mail Postfach.

Das Ergebnis

Schon wenige Wochen nach der Bestellung beim Hersteller kamen die Lehrdorne und Lehrringe bei uns an.

Vor ein paar Tagen habe ich beim Kunden nachgefasst, ob er mit der Abwicklung der Bestellung und der Qualität zufrieden sei.

Die Antwort kam prompt per Mail: "Die Dorne sind gut geworden – ich hätte da aber nochmal einen anderen Satz zu machen. Stehen die Konditionen noch?"

Ich freue mich schon auf die nächste Herausforderung.

 

« zurück zur Liste