Blog

Industrie 4.0 spielerisch verstehen

17.06.2016

Das Thema Industrie 4.0 geistert, nach wie vor, durch Deutschland und die Fachpresse. Die Zusammenführung analoger Produktionswelten mit einer sich rasant entwickelnden digitalen Technik führt zu vielen Aktionen, Arbeitskreisen und "Wissens" Stiftungen. Nun mal Hand auf's Herz: Wissen Sie wirklich, worum es dabei geht?

Die Welt im Wandel

Eins steht fest, die Arbeitswelt ist im Wandel. Dies hat Auswirkungen Mitarbeiter, Unternehmen, Kunden, Lieferanten und letztendlich auch auf die Gesellschaft, und alles ist irgendwie auch Industrie 4.0. Aber was genau bedeutet das nun?

Was hat das mit den Menschen und den Unternehmen zu tun? Diese und auch andere Fragen wollte ich, mit der Unterstützung von Herrn Peter Käpernick und Herrn Jürgen Dannoritzer, spielerisch angehen und mich an die Themen der Zukunft heranwagen.

Spielerischer Ansatz

Im Rahmen einer Nachmittagsveranstaltung für meine Kunden, haben wir dann Industrie 4.0 analog begreifbar gemacht. Dazu haben wir das, von Peter Käpernick entwickelte Spiel, iXX Idustrie 4.0 genutzt. Das Brettspiel ist ein dialogisches Planspiel mit Moderator und einer „darstellenden“ Komponente die wir „Prototyping“ nennen.

Vor Spielbeginn haben wir uns  einen kurzen Film über die Thematik Industrie 4.0 in ihrer Vielfalt angesehen. Es gab ergänzend eine Bildgeschichte, die die zukünftige Vernetzung deutlich machen sollte.

In der gemeinsamen Vorstellungsrunde haben dann die Teilnehmer ihren Wissenstand zu Industrie 4.0 mitgeteilt und ob sie bisher eine Relevanz für sich bzw. für ihr Unternehmen sahen. Diese Ausgangslage wurde auf Modul-Karten festgehalten.

Das Spiel lief dann folgendermaßen ab. Die Spieler bewegten durch Würfeln ihre Spielfiguren so lange, bis einer in seinem Zielfeld ankam. Auf farbigen Feldern waren verschiedene Aktionen mit Info- oder Fragekarten auszuführen. Die daraus entstehenden, teilweise auch kontroversen, Diskussionen waren der Kern des Spiels.

Am Schluss ging jeder Spieler seine gesammelten Fragekarten durch und überprüfte, inwieweit die Fragestellungen für seine Situation relevant sind. Außerdem resümierte er, in welchen Punkten er tätig werden sollte, um sich auf Industrie 4.0. vorzubereiten.

Feedback

Die Teilnehmer waren mit der Veranstaltung durchaus zufrieden, denn den spielerischen Ansatz kannte so noch keiner. Auch wenn wir keine fertigen Lösungen an dem Nachmittag erarbeitet haben, so konnte sich jeder sein eigenes Bild davon machen, was im kommenden Digi-Zeitalter auf uns Menschen und Unternehmen zukommen wird.

Der Spaßfaktor kam jedenfalls nicht zu kurz, es wurde viel gelacht und rege diskutiert. Ein guter Grund, dass ich diese Veranstaltung bestimmt noch häufiger anbieten und durchführen werde.

Wenn Sie liebe Leserinnen und Leser meines BLOGS Interesse daran haben, dann sprechen Sie mich jederzeit an. Das Spiel kann auch gerne in Ihrem Unternehmen mit Kollegen und Mitarbeitern gespielt werden.

Hier noch ein paar Eindrücke des Nachmittags:

 

 

 

 

« zurück zur Liste